Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /usr/www/users/naturwr/wp-settings.php on line 472

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /usr/www/users/naturwr/wp-settings.php on line 487

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /usr/www/users/naturwr/wp-settings.php on line 494

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /usr/www/users/naturwr/wp-settings.php on line 530

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /usr/www/users/naturwr/wp-includes/cache.php on line 103

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /usr/www/users/naturwr/wp-includes/query.php on line 21

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /usr/www/users/naturwr/wp-includes/theme.php on line 623

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /usr/www/users/naturwr/wp-content/plugins/backupwordpress/Archive.php on line 365

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /usr/www/users/naturwr/wp-content/plugins/backupwordpress/PEAR.php on line 573

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /usr/www/users/naturwr/wp-content/plugins/backupwordpress/PEAR.php on line 576

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /usr/www/users/naturwr/wp-content/plugins/backupwordpress/Type.php on line 105

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /usr/www/users/naturwr/wp-content/plugins/backupwordpress/Type.php on line 301

Deprecated: Function eregi() is deprecated in /usr/www/users/naturwr/wp-content/plugins/backupwordpress/backupwordpress.php on line 59

Deprecated: Function eregi() is deprecated in /usr/www/users/naturwr/wp-content/plugins/backupwordpress/backupwordpress.php on line 59

Deprecated: Function eregi() is deprecated in /usr/www/users/naturwr/wp-content/plugins/backupwordpress/backupwordpress.php on line 86

Deprecated: Function eregi() is deprecated in /usr/www/users/naturwr/wp-content/plugins/backupwordpress/backupwordpress.php on line 86
Damit das Farbspiel auf Stahl nicht vom Zufall abhängt | Chemikalien.de
Deprecated: Function ereg() is deprecated in /usr/www/users/naturwr/wp-content/themes/revolution_magazine-30/header.php on line 58
Top

Damit das Farbspiel auf Stahl nicht vom Zufall abhängt

September 16, 2004 by admin 

Bunthärten ist ein historisches thermochemisches Verfahren, mit dem auf Stahloberflächen farbige Marmorierungen erzeugt werden und eine bessere Verschleißfestigkeit erreicht wird. Das Farbspiel reicht von blau über braun und gelb bis hin zu Rottönen. Die rein empirischen Erfahrungen der Bunthärter wurden von Generation zu Generation nur mündlich weitergegeben. “Welche chemischen und physikalischen Vorgänge ablaufen war nicht bekannt und aufgrund der vielfältigen Einflussfaktoren war das Ergebnis oft nicht reproduzierbar”, berichtet PD Dr. Jürgen-Dieter Schnapp. Der Materialwissenschaftler von der Universität Jena hat nun mit seinen Mitarbeitern in Kooperation mit einem Thüringer Unternehmen erstmals das Verfahren wissenschaftlich untersucht. Daher können jetzt die technologischen Parameter zielgerichtet gewählt werden. Die neuen Ergebnisse zum “alten” Verfahren werden vom 21.-23. September auf der Messe Materialica in München präsentiert (Halle C1, Stand 202/Nr.19).



Das gewonnene Wissen über den Bunthärte-Prozess kommt direkt unserem Industriepartner, der Firma Schilling Spezialbeschichtungen GmbH in Zella-Mehlis, zugute”, berichtet Dr. Schnapp. Das mittelständische Thüringer Unternehmen ist eine von weltweit wenigen Härtereien, die dieses Spezial-Verfahren anbieten.

Das Bunthärten ist kein Härteverfahren im üblichen Sinne. Die Stahloberfläche wird dabei unter definierten Wärmebehandlungsbedingungen mit verschiedenen Elementen angereichert und anschließend in einem Wasserbad mit speziellen Zusätzen abgeschreckt. Ziel des Verbundprojektes, das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit gefördert wurde, war es, die dabei entstehenden farbigen Schichten zu charakterisieren und zu bestimmen, bei welchen Temperaturen, Einwirkzeiten sowie Zusätzen im Aufkohlungsmittel und im Wasserbad, welche Ergebnisse erzielt werden können.

“Dieses wissenschaftliche Know-how geben wir unserem Industriepartner an die Hand”, verdeutlicht Dr. Schnapp. “Mit den Forschungsergebnissen kann das Unternehmen nun zielgerichtet die von den Kunden gewünschten Stahlbauteile mit den farbigen Marmorierungen produzieren und die Qualität ist reproduzierbar”, freut sich der Werkstoffwissenschaftler von der Jenaer Universität.


 


 

Kommentare

Feel free to leave a comment...
and oh, if you want a pic to show with your comment, go get a gravatar!

You must be logged in to post a comment.

Bottom