Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /usr/www/users/naturwr/wp-settings.php on line 472

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /usr/www/users/naturwr/wp-settings.php on line 487

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /usr/www/users/naturwr/wp-settings.php on line 494

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /usr/www/users/naturwr/wp-settings.php on line 530

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /usr/www/users/naturwr/wp-includes/cache.php on line 103

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /usr/www/users/naturwr/wp-includes/query.php on line 21

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /usr/www/users/naturwr/wp-includes/theme.php on line 623

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /usr/www/users/naturwr/wp-content/plugins/backupwordpress/Archive.php on line 365

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /usr/www/users/naturwr/wp-content/plugins/backupwordpress/PEAR.php on line 573

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /usr/www/users/naturwr/wp-content/plugins/backupwordpress/PEAR.php on line 576

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /usr/www/users/naturwr/wp-content/plugins/backupwordpress/Type.php on line 105

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /usr/www/users/naturwr/wp-content/plugins/backupwordpress/Type.php on line 301

Deprecated: Function eregi() is deprecated in /usr/www/users/naturwr/wp-content/plugins/backupwordpress/backupwordpress.php on line 59

Deprecated: Function eregi() is deprecated in /usr/www/users/naturwr/wp-content/plugins/backupwordpress/backupwordpress.php on line 59

Deprecated: Function eregi() is deprecated in /usr/www/users/naturwr/wp-content/plugins/backupwordpress/backupwordpress.php on line 86

Deprecated: Function eregi() is deprecated in /usr/www/users/naturwr/wp-content/plugins/backupwordpress/backupwordpress.php on line 86
2009 Juni | Chemikalien.de
Deprecated: Function ereg() is deprecated in /usr/www/users/naturwr/wp-content/themes/revolution_magazine-30/header.php on line 58
Top

Solarenergie Förderung

Juni 28, 2009 by admin · Leave a Comment 

Solarenergie gehört zu den regenerativen Energiequellen und ist der Stromerzeuger der Zukunft. Jahrelange Forschung und Entwicklung stecken in den meisten Anlagen, weswegen diese auch dementsprechend teuer sind.

Der Solarmarkt nimmt jedoch stetig zu. Das Bewusstsein der Bevölkerung hat sich geändert und viele Menschen leben bewusster, was die Energie betrifft. Solarenergie ist sauber und hilft dabei, die Emissionen an CO2 zu verringern. Mit den kleinen Solarzellen wird die Strahlung der Sonne aufgefangen und in elektrische Energie umgewandelt. Aus dem Tageslicht wird dabei Gleichstrom erzeugt, der von einem Wechselrichter in den normalen Wechselstrom umgewandelt wird und sofort im Haushalt genutzt werden kann. Damit mal als Privatperson in der Lage ist, die Solarenergie zu nutzen und sich somit unabhängiger von den Kohlekraftwerken und den örtlichen Energieversorgern zu machen, fördert der Staat bestimmte Solarprogramme. Bereits im Jahr 2000 wurde mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz eine Solarenergie Förderung festgesetzt. Die Förderung für neu installierte Solaranlagen gilt hier jeweils für 20 Jahre. Produziert die Anlage zu viel Strom, dann kann man diesen in das örtliche Netz einspeisen und bekommt entsprechende Vergütungen dafür. Diese Einspeisevergütung sinkt jedoch in jedem Jahr der Inbetriebnahme um 5 Prozent.

Die Voraussetzung für die Förderung einer Solaranlage ist ein netzgekoppelter Betrieb und eine Unterschreitung der Größe von 5 Megawatt. Der örtliche Versorger ist jedoch verpflichtete, den kompletten Strom abzunehmen, den man mit seiner Anlage zu viel produziert. Damit man sich auch als Privatperson diese Solaranlagen leisten kann, gibt es die KfW-Bankengruppe, welche die Solaranlagen auf Wohnhäusern unterstützt. Die Unterstützung läuft hier über einen günstigen Kredit, der für die Anschaffung der Anlage vergeben wird.

Windenergieanlagen

Juni 13, 2009 by admin · Leave a Comment 

Die Windenergieanlagen werden immer häufiger in Deutschland und werden hauptsächlich zur Erzeugung von Strom genutzt. Diese Form der Stromerzeugung ist sehr ökologisch und gehört zu den regenerativen Energiequellen.

Bei diesen Anlagen wird die Kraft des Windes genutzt, um sie in elektrische Energie umzuwandeln und diese in das Stromnetz einzuspeisen. Die Windströmungen, die an den großen Rotorblättern vorbeiziehen, setzen die Blätter in Bewebung. Durch die Rotation wird die Kraft in Energie umgesetzt. Dafür ist ein eingebauter Generator zuständig. Normalerweise besitzen diese Windenergieanlagen immer drei Rotorblätter und einen Generator. Dieses Prinzip wurde schon früher genutzt, als man noch die Windmühlen baute, um das Getreide zu mahlen. Die ersten Anlagen entstanden Ende des 19. Jahrhunderts. Die Kraft des Windes sollte nicht unterschätzt werden, denn es gibt bereits Inseln an der Küste, die sich mit der Windenergie komplett selber versorgen können und den überschüssigen Strom ans Festland weiterleiten. Erst seit Ende der 90er Jahre hat man die Windenergie flächendeckend eingeführt und es werden jährlich immer neuere Anlagen gebaut.

Die Technik der Windenergieanlagen ist jedoch immer noch relativ neu. Deshalb werden sehr viele Investitionen in die Forschung und die Weiterentwicklung der Anlagen gesteckt. Viele Modelle werden schon in Serie produziert und versorgen ganze Landstriche in Deutschland. Der Aufbau und die Produktion sind jedoch relativ teuer. Deswegen hat sich die regenerative Energie noch nicht komplett durchsetzen können. Dennoch gibt es bestimmte Förderprogramme um die grünen Energien zu nutzen. Normalerweise kann eine solche Anlage innerhalb eines Jahres die Kosten mit der Energieproduktion amortisieren. Die Windenergie kann demnach langfristig als regenerative Energiequelle bestehen.

Geothermieanlage

Juni 8, 2009 by admin · Leave a Comment 

Neue Geothermieanlage endlich in Bayern eröffnet. Nach nach drei Jahren Verspätung hat endlich am 3. Juni 2009 das Erdwärmekraftwerk in Unterhaching eröffnet.

Der CO2-Ausstoß soll durch das neue Kraftwerk in der Region gesenkt werden.geplant war das Kraftwerk für 2006, jedoch gab es nach zwei Jahren bereits einige Verspätungen.

Desto größer war die Freude als Bundesumweltminister Gabriel die größte Geothermieanlage in Deutschland einweihte.

Die Energie, die aus 3500 m Tiefe gewonnen wird, ist nun eine der umweltfreundlichen Stromlieferanten in Deutschland.

Das Kraftwerk arbeitet mit einer Kalina-Technik. Dabei erwärmt das heiße Wasser aus der Erde ein Ammoniak Wasser Gemisch, das bei relativ niedrigen Temperaturen Dampf erzeugt.

Seit der ersten Bohrung haben sich viele Investoren mit dem Thema beschäftigt und bis zu 100 weitere Geothermieprojekte sind in Deutschland geplant.

Geo Chemie ist ein fester Bestandteil des internationalen Klimaschutzes. allein in Unterhaching wird dieses Jahr über 10.000 MWh Strom erzeugt.  Bis heute sind schon zwei und 20.100 t CO2 eingespart worden.

Man wird sehen, ob das erfolgreiche Hachinger Projekt die Runde in Deutschland macht.

Absorptionsvliese

Juni 8, 2009 by admin · Leave a Comment 

Absorptionsvliese, auch Absorptions Vliesstoffe genannt sind Gebilde aus Fasern.

Vliesstoffe sind keine Gewebe oder Gewirke und sind auch nicht aus Garnen hergestellt.

Zu den Vliesstoffen wird auch die Wolle / Filz gezählt. Bisher beschäftigen sich relativ wenige Firmen mit Vliesstoffen, obwohl Vliesstoffe schon seit Jahrhunderten besthen.

Einige der Hersteller sind die Lehnhoff GmbH, Tedimex,  Ultratex GmbH.

Aquakultur

Juni 7, 2009 by admin · Leave a Comment 

Die Universität Rostock nimmt zum kommenden Semester einen neuen Masterstudiengang auf. Der Masterstudiengang beschäftigt sich mit dem Thema Aquakultur.

Zunächst sind lediglich 20 Studienplätze geplant. Zielgruppe sind Jungakademiker die bereits einen Abschluss in Biologie oder in den Ingenieurwissenschaften haben.

Befasst sich mit der Aufzucht von im Wasser lebenden Organismen. Dazu zählen,Fische, Muscheln, Krebse und Algen.

Die Aquakultur in Deutschland beschäftigt sich meist mit der Teichwirtschaft,  der Haltung von Organismen in Teichen. Gerade in ruhigen Gewässern werden Karpfen, Schleien, Zander und Hecht untersucht. In Fließgewässern sind es oft Forell und andere Fischarten.

Der in Rostock studiert beschäftigt sich jedoch auch mit Aquakulturen im Meer. Auch Marikultur genannt. Fütterungen im Meer zum Beispiel beim norwegischen Lachs werden oft von Studenten der Aquakultur untersucht.

Wer Interesse an dem Studium hat, der sollte jeder Biologie Fachschaft der Uni Rostock besuchen. Mehr Informationen gibt es unter www.uni-rostock.de

Labortechnik weiter im Aufwärtstrend

Juni 6, 2009 by admin · Leave a Comment 

Wie das Handelsblatt diese Woche berichtet sind einige Branchen wie die Laborbedarf und Labortechnik Branche weiter im Aufwärtstrend. Laborbedarf und Labortechnik wird neben den großen Industrien wie Maschinenbau und Fahrzeugbau jedoch leider oft übersehen. Die Medizintechnik hat ihren Umsatz fast 18.000.000.000 € im Jahr nur gehalten sondern sogar um 2,6 % gesteigert. Die Beschäftigtenzahl in dieser Porsche stieg um fast 4,4 % auf auf ca. 100.000 Mitarbeiter. die Labortechnikindustrie beschäftigte im vergangenen Jahr sogar 35.000 Beschäftigte mit einem Umsatz in Höhe von fast 6,2 Milliarden €. Gerade diese hoch innovative Mittelstand sehr international erfolgreich trotz Wirtschaftskrise. diese Branche ist nicht nur ein Baustein der Deutschen Industrie sondern sollte weiterhin gefördert werden.

Wissenschaftspreis 2009

Juni 5, 2009 by admin · Leave a Comment 


Deprecated: Function split() is deprecated in /usr/www/users/naturwr/wp-content/plugins/google-analytics-for-wordpress/googleanalytics.php on line 379

Deprecated: Function split() is deprecated in /usr/www/users/naturwr/wp-content/plugins/google-analytics-for-wordpress/googleanalytics.php on line 379

Deprecated: Function split() is deprecated in /usr/www/users/naturwr/wp-content/plugins/google-analytics-for-wordpress/googleanalytics.php on line 379

Noch 3 Tage bis zum Wissenschaftspreis 2009.  Der Industrie-Club Düsseldorf und die Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste vergeben diese Jahr wieder den Preis an junge Wissenschaftler in verschiedenen Fachgebeiten.

Unter den diesjährigen Preisträgern is Dr. von Wangelin vom Institut für Organische Chemie der Universität Köln.

Der Preis wird ihm verliehen aufgrund seiner Forschungen auf dem Gebiet nachhaltiger und umweltverträglicher Methoden bei der organischen SYnthese Chemie.

Glueckwunsch auch vom Chemikalien.de Team

Bottom