Top

NOVA CHEMICALS PLANS ARCEL CAPACITY EXPANSION

Februar 24, 2005 by admin · Leave a Comment 

Nova Chemicals Corporation is planning a series of expansions of Arcel mouldable foam resin manufacturing capacity to 100 million pounds per year by the end of 2006. Arcel resin combines the toughness of polyethylene and the processability of polystyrene to yield a resilient inter-polymer packaging material
Read more

Chemiedozententagung 2005 an der LMU

Februar 24, 2005 by admin · Leave a Comment 

München, 24. Januar 2005 - In diesem Jahr findet die jährliche Chemiedozententagung an der Fakultät für Chemie und Pharmazie der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München statt. Vom 6. bis 9. März 2005 werden an der LMU rund 500 Chemiedozenten aus der ganzen Bundesrepublik sowie dem benachbarten Ausland erwartet. Im Mittelpunkt der viertägigen Veranstaltung stehen die Vorträge von 126 Nachwuchswissenschaftlern in den drei Bereichen organische, anorganische sowie metallorganische Chemie, wobei die Katalysatorforschung den Schwerpunkt bildet. Die Forscher haben hier die Möglichkeit, ihre Arbeitsfelder einer breiten Fachöffentlichkeit zu präsentieren. Unter den Vortragenden befinden sich auch Wissenschaftler aus Osteuropa, Großbritannien, den Niederlanden, Frankreich, der Schweiz und Österreich
Read more

Sonderheft 2005 der Angewandten Chemie präsentiert die zwölf besten Aufsätze des

Februar 24, 2005 by admin · Leave a Comment 

Die Angewandte Chemie ist nicht nur das Flaggschiff der Chemiejournale weltweit, sie ist auch in anderer Hinsicht einzigartig: sie erscheint in einer englischen und in einer deutschen Ausgabe. Aufsätze, Essays, Kurzaufsätze und die beliebten “Highlights” stehen auf diese Weise nicht nur der internationalen “Scientific Community” zur Verfügung. Vor allem Studenten aus dem deutschsprachigen Raum finden so einen einfacheren Zugang zur chemischen Fachliteratur. Dazu trägt auch die Tatsache bei, dass ein Aufsatz in der Angewandten Chemie nicht nur höchste wissenschaftliche Qualitätsansprüche erfüllen muss, sein Inhalt sollte auch für möglichst viele Leser und nicht nur für wenige Spezialisten interessant und verständlich sein, wie François Diederich, Vorsitzender des Kuratoriums der Angewandten betont.

Read more

Exhibition on Fine and Speciality Chemicals

Februar 22, 2005 by admin · Leave a Comment 

Hyderabad, Feb 21 : Diverse sectors of fine and speciality chemical industry would be showcased during the two-day Chemspec India exhibition, beginning here on February 23.

Announcing this to reporters here today, Deepak Mehta, President, Indian Chemical Manufacturers’ Association said 200 leading companies from India, Europe, USA, Japan and China have confirmed their participation in the exhibition.

“The exhibition will help Indian Pharma Industry to showcase their products to the global buyers as we have emerged as a well-recognised and reputed suppliers of quality inputs into the global drugs, pharmaceuticals and agro-chemical industries”, he added.

Read more

Überregulierung bedroht Chemie-Industrie

Februar 22, 2005 by admin · Leave a Comment 

Die Chemische Industrie in Europa muss sich nicht hinter ihren internationalen Wettbewerbern verstecken. Zu den 1,7 Billionen Euro, die die Branche im vergangenen Jahr weltweit umgesetzt hat, trugen europäische Unternehmen 580 Mrd. Euro bei – und damit mehr als die asiatischen und amerikanischen Konkurrenten
Read more

Gamma-Blitz traf die Erde

Februar 20, 2005 by admin · Leave a Comment 

Am 27. Dezember 2004 um 22:30:26 MEZ wurde die Erde von einer gewaltigen Wellenfront von Gamma- und Röntgenstrahlung getroffen. Es war der stärkste Fluss von hochenergetischer Gammastrahlung, der jemals gemessen wurde. Das hat jetzt ein Team um Dr. Roland Diehl und Dr. Giselher Lichti vom Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik (MPE) in Garching berechnet. Die Wellenfront war zudem intensiver als der stärkste jemals gemessene Strahlungsausbruch von unserer Sonne. Das Unglaubliche an dieser Entdeckung ist die Entstehung dieser Strahlung: Sie stammt von einem winzigen Himmelskörper mit höchster Dichte, einem Neutronenstern, einem so genannten Magnetar, mit einem extrem starken Magnetfeld, der sich auf der anderen Seite unserer Milchstraße in etwa 50 000 Lichtjahren Entfernung befindet. Die Garchinger Astrophysiker sind sich sicher, dass das Ereignis ein völlig neues Licht auf die Physik von Magnetaren werfen wird und dazu beitragen wird, ein seit langem existierendes Rätsel um kosmische Gamma - Strahlenausbruch lösen zu können.


 



Abb.: Magnetare sind Neutronensterne, deren Magnetfelder das 1.000fache des bei Neutronensternen üblichen Wertes aufweisen. Man schätzt, dass etwa zehn Prozent aller Neutronensterne zu dieser Sternklasse zählen. Neutronensterne entstehen beim Kollaps von Sternen einer bestimmten Gewichtsklasse bei einer Supernovaexplosion. Sie haben einen typischen Durchmesser von etwa 20 km und ein extrem starkes Magnetfeld der Größenordnung 1012 Gauß (Zum Vergleich: Das Magnetfeld der Erde hat eine Stärke von etwa einem Gauß), das sich als Folge der Gesetze der Elektrodynamik ergibt, wonach das Produkt aus Sternquerschnitt und Magnetfeld beim Kollaps des Vorläufersterns konstant bleibt


Read more

Cost-saving surface finishing technology

Februar 20, 2005 by admin · Leave a Comment 

New generation of passivations for zinc-plated steel coil
BASF presents a completely new generation of passivations for metal surfaces, especially zinc-plated steel coil. “There are no toxicological problems with the Lugalvan® Passivation product range because, unlike other products on the market, they work without heavy metals”, explained Dr. Helmut Witteler, Head of Development Metal Surface Treatment at BASF. “We have achieved a technological breakthrough because, as well as protecting the substrate from corrosion, these films also have the ability to repair themselves. Previously, this was only possible with toxic chromates”. Damage to the passivating layer, such as occurs during cold working, repairs itself, and the result is that Lugalvan® Passivation products give rise to a large increase in the corrosion resistance of uncoated metal surfaces.


Read more

Kostensenkende Oberflächentechnologien

Februar 20, 2005 by admin · Leave a Comment 


Neue Genaration von Passivierungen für verzinktes Stahlblech
Die BASF präsentiert eine völlig neue Generation von Passivierungen für Metalloberflächen, insbesondere für verzinktes Stahlblech. „Lugalvan® Passivierungen sind toxikologisch unproblematisch, weil sie - im Unterschied zu anderen im Markt angebotenen Produkten - ohne Schwermetall-Zusatz funktionieren“, erklärt Dr. Helmut Witteler, Leiter der Entwicklung Metalloberflächenbehandlung bei der BASF. “Wir haben hier einen technologischen Durchbruch erzielt”, ergänzt er, „denn diese Produkte schützen nicht nur vor Korrosion, sondern sie bilden darüber hinaus selbstheilende Schichten. Das war bisher nur mit den toxischen Chromaten möglich.” Verletzungen der Passivierungsschicht, wie sie beim Kaltverformen von Metallen entstehen, heilen von selbst aus, und deshalb steigern Lugalvan® Passivierungen den Korrosionsschutz unlackierter Metalloberflächen erheblich
Read more

Fernbedienter Magnetrührer - Einstellig MOBIL 10

Februar 18, 2005 by admin · Leave a Comment 

 


Kräftiger Magnetrührer für Steuergerät TELEMODUL 10 M


Von 100 bis 10.000 ml Rührvolumen bei wässrigen Lösungen


Antrieb auch für viskosere Medien geeignet und durch weitreichendes Magnetfeld auch zum Rühren über größere Distanz



Jetzt bestellen unter www.laborbedarf.de


Read more

Am 28. Februar endet die Bewerbungsfrist für den “Innovationspreis

Februar 17, 2005 by admin · Leave a Comment 

Leipzig. Die Uhr tickt: Am 28. Februar, Schlag Mitternacht, läuft die
Bewerbungsfrist für den “Innovationspreis Leipzig 2004″ aus. Und getreu dem Leitsatz
“Innovation ist die Umsetzung von Wissen in Geld” lohnt es sich für junge
Unternehmer, Gründer, Studenten und Wissenschaftler auf jeden Fall, ihre
zukunftsweisenden Ideen und Konzepte auch noch kurz vor Toresschluss einzureichen.
Denn schließlich winken allein beim Leipziger Innovationspreis Preise im Gesamtwert
von mehr als 20.500 Euro, dazu Beratertage und eine Beteiligungsprüfung durch die
Unternehmensbeteiligungsgesellschaft der Sparkasse Leipzig. Zudem nehmen alle
Leipziger Ideen-Einreicher automatisch am “IQ Innovationspreis Mitteldeutschland”
teil und können sich so neben weiteren Leistungspaketen vor allem Kontakte zu den 50
im “Regionenmarketing Mitteldeutschland” zusammengeschlossenen strukturbestimmenden
Unternehmen der Region erschließen.


Read more

Nächste Seite »

Bottom