Top

Umweltchemie mit großem Aufgabenspektrum

September 30, 2004 by admin · Leave a Comment 

Wissenschaftler aus Universitäten und Forschungseinrichtungen sowie Vertreter aus Industrie und Behörden diskutieren auf einer großen Umwelttagung vom 6. bis 8. Oktober 2004 an der Technischen Hochschule Aachen über neueste Erkenntnisse zur Umweltchemie und Ökotoxikologie. Das Themenspektrum reicht vom Risikomanagement in der EU über die Chemie der Atmosphäre bis zu Arzneimittelrückständen in Gewässern oder Geruchsbelästigungen aus Schweineställen. Die Fachgruppe Umweltchemie und Ökotoxikologie der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) und die Society of Environmental Toxicology and Chemistry - German Language Branch (SETAC-GLB) beteiligen auch niederländische Vereinigungen an ihrer gemeinsamen, in deutsch und englisch gehaltenen Veranstaltung.

.


Read more

Chemikalie des Tages: Abietinsäure / Sylvinsäure

September 30, 2004 by admin · Leave a Comment 

Abietinsäure ist eine Harzsaeure. Nach IUPAC Abieta-7,14-dien-19-carbonsäure.


                                Die Summenformel lautet C20H30O2. Abietinsäure ist eine Carbonsäure und leitet sich von einem


ringförmigen Diterpen her. CAS-Nummer 514-10-3



Read more

Linde versorgt staatliche chilenische Ölgesellschaft mit Wasserstoff

September 29, 2004 by admin · Leave a Comment 

Der Technologiekonzern Linde hat heute mit der ENAP Refinerías S.A., Teil der staatlichen chilenischen Ölgesellschaft ENAP, einen 15-Jahres-Vertrag über die Belieferung mit Wasserstoff geschlossen.
Linde, Weltmarktführer bei Wasserstoffanlagen, steigt damit zum Marktführer für technische Gase in Chile auf. Das südamerikanische Land zählt mit einem jährlichen Wachstum der Industrieproduktion von rund 7% zu den dynamischsten der Region. “Dieses Wasserstoff-Projekt ist das erste On-Site-Projekt dieser Art in Lateinamerika. Damit reagieren wir auf die steigende Nachfrage nach umweltschonenderen Kraftstoffen, vor allem in Ballungsräumen”, sagte Dr. Aldo Belloni, Mitglied des Vorstands der Linde AG und verantwortlich für den Unternehmensbereich Gas und Engineering.


Read more

Erneute Auszeichnung fuer Chemikalien.de

September 29, 2004 by admin · Leave a Comment 

                    Chemikalien.de wurde auch diese Jahr wieder ausgezeichnet. Wie schon 2004 gehoert 


                    Chemikalien.de zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen. Speziell nach dem


                    schwierigen Umbau  der Seite und des Forums freuen wir uns sehr.


                     Wir hoffen, dass wir dem Anspruch  unserer Besucher gerecht werden.


 


Neue Software für Biomarker Discovery

September 29, 2004 by admin · Leave a Comment 

mosaiques stellt Forschern innovative Software-Plattform zur Auswertung komplexer MS-Daten zur Verfügung

Die Proteomanalyse, eine umfassende Darstellung von Proteinen und Peptiden in Körperflüssigkeiten, ist die nächste große Herausforderung der Biowissenschaften. Die Identifizierung von Proteinen und die Kenntnis ihrer Funktion im Körper (Biomarker Discovery) eröffnen völlig neue Möglichkeiten in der klinischen Diagnostik und pharmazeutischen Forschung.

Die mosaiques diagnostics and therapeutics AG ist ein weltweit führendes Unternehmen in der Proteomforschung, das bereits ein funktionierendes Verfahren (DiaPat®) zur Proteomanalyse und damit zur Diagnose von Krankheiten entwickelt hat. Der Forschergruppe ist es gelungen, mit Hilfe zweier gekoppelter Analysemethoden - der Kapillar-Elektrophorese (CE) und der Massenspektrometrie (MS) -in kurzer Zeit mehr als 1.500 verschiedene Polypeptide und Proteine aus Körperflüssigkeiten zu bestimmen.

Von erheblicher Bedeutung ist dabei die selbst entwickelte Analysesoftware MosaiquesVisuTM zur Auswertung der MS-Daten. Erst die automatisierte Verarbeitung der enormen Datenmengen - bei einer Messung sind bis zu 1500 MS-Spektren auszuwerten - ermöglicht eine sinnvolle Interpretation der Daten. Brauchte man bisher viele Tage oder Wochen, um die Daten auszuwerten, so liefert die neue Software bereits nach wenigen Minuten die Ergebnisse.

Über die Tochtergesellschaft Biomosaiques Software GmbH bietet mosaiques jetzt diese einmalige Softwarelösung über das Internetportal www.proteomiques.com interessierten Proteomforschern als Auswertungsdienstleistung an. Mosaiques möchte, dass weltweit Wissenschaftler ihren Erkenntnisprozess durch MosaiquesVisuOnlineTM erheblich verkürzen können, um hierdurch insbesondere den Kampf gegen die zunehmende Verbreitung von Volkskrankheiten erfolgreicher zu gestalten.


Read more

Flexible chemische Abwehr bei Blattkäfern

September 27, 2004 by admin · Leave a Comment 

Viele Insekten nutzen Gifte oder Giftvorstufen von Nahrungspflanzen für ihre eigene Abwehr gegen Fraßfeinde. So selektieren Larven von Blattkäfern aus ihrer Nahrung an Zucker (glykosidisch) gebundene Vorstufen, die sie dann in speziellen Wehrdrüsen zu toxischen Verbindungen (Salicylaldehyd, Iridoide) umwandeln. Bei Gefahr lässt das Insekt aus seinen paarigen Dorsaldrüsen das giftige Sekret hervortreten und schreckt Angreifer damit ab. Ist die Gefahr vorüber, werden die kostbaren “Tropfen” wieder in das Reservoir der Wehrdrüse zurückgezogen. Doch auf welche Weise nehmen Insekten die pflanzlichen Stoffwechselprodukte selektiv auf? Durch systematische Analyse dieses Importprozesses bei Blattkäferlarven haben Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für chemische Ökologie in Jena und der Freien Universität Brüssel jetzt erstmals nachgewiesen, dass Blattkäfer über verschiedene, auf die jeweilige Pflanze optimierte Transportsysteme verfügen, die sich bei einem Wirtswechsel schnell anpassen können (PNAS, 21. September 2004).Abb.: Phylogenie und Wehrchemie von Blattkäferlarven. Links: Glucoside aus der Nahrungspflanze. Rechts: Hauptkomponenten der Wehrsekrete, Salicylaldehyd und das Monoterpen Chrysomelidial. Die Substanzen müssen mindestens zwei Membranbarrieren passieren, nämlich vom Darm zur Hämolymphe und von dieser in die Wehrdrüse des Käfers.
Read more

Neuer Diplom-Studiengang “Life Science in Chemistry”

September 27, 2004 by admin · Leave a Comment 

Die TU Kaiserslautern bietet ab dem Wintersemester 2004/05 den neuen Diplomstudiengang “Life Science in Chemistry” an. Das Lehrangebot verknüpft die Methoden der Naturwissenschaften und ihr Verständnis von molekularen Vorgängen mit Inhalten der Lebensmittelchemie, Ernährungslehre, Biochemie sowie Toxikologie. Für die Ausbildung stehen ein Team von Wissenschaftlern und eine moderne Laborausstattung bereit. Interessenten können sich noch bis zum 8. Oktober 2004 an der TU einschreiben.

Der berufsqualifizierende Abschluss eröffnet den Absolventen ein weites Aufgabenfeld in Forschung, Entwicklung und Diagnostik. Darüber hinaus soll den Absolventen auch eine Promotion an der Kaiserslauterer TU ermöglicht werden. Das Studium wird aus einem sechssemestrigen Basisstudium sowie einem viersemestrigen Vertiefungsstudium bestehen. Die 15 Studienplätze des ersten Studienjahrs werden über ein hochschuleigenes Zulassungsverfahren vergeben werden.


Read more

Symposium “Textmining in den Life Sciences”

September 24, 2004 by admin · Leave a Comment 

Die Forschung in der Biotechnologie und der Pharmaindustrie erzeugt eine nahezu exponentiell wachsende Daten- und Textmenge. Bedeutsame Informationen in der Datenflut ausfindig zu machen, ist wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Verfahren des Textmining kommt deshalb eine immer größere Bedeutung in der industriellen Life-Science-Forschung zu. Anwendungsbeispiele und konkrete Problemlösungen sind deshalb gefragt.

Das Fraunhofer-Institut für Wissenschaftliches Rechnen und Algorithmen (SCAI) und die TEMIS laden in diesem Jahr zum zweiten Symposium “Textmining in den Life Sciences” ein. Am 5.Oktober 2004 treffen sich Experten aus Pharmazie, Chemie und Biotechnologie auf Schloss Birlinghoven in Sankt Augustin, um über die neusten Entwicklungen und Perspektiven der jungen Disziplin Textmining zu diskutieren. In diesem Jahr wird der Schwerpunkt auf Anwendungsbeispielen und konkreten Problemlösungen in verschiedenen Sektoren industrieller Life-Science-Forschung liegen. Dabei ist es wiederum gelungen, neben Vertretern aus der Industrie auch bekannte Wissenschaftler aus der akademischen Welt für Vorträge zu gewinnen


Read more

Angewandte Photonik - Vision: Licht für das Leben

September 23, 2004 by admin · Leave a Comment 

Optische Technologien spielen in den Bereichen Medizin, Biologie und Chemie eine immer wichtigere Rolle. Dies wurde deutlich bei dem Symposium “Angewandte Photonik - Vision: Licht für das Leben”, das am Samstag, den 18. September 2004 an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster abgehalten wurde. 60 Teilnehmer aus ganz Deutschland erhielten einen umfangreichen Überblick über den Stand der Forschung und das Entwicklungspotenzial in den Optischen Technologien.


Biophotonik


Read more

Internationale Tagung “Polymerwerkstoffe 2004″

September 23, 2004 by admin · Leave a Comment 

Die 11. Veranstaltung innerhalb der Reihe “Polymerwerkstoffe” vom 29. September bis 1. Oktober 2004 zählt zu den traditionsreichen Konferenzen auf dem Gebiet der Polymerwissenschaften und Kunststofftechnik in Deutschland. Ausrichter sind der Fachbereich Ingenieurwissenschaften und das Institut für Polymerwerkstoffe e. V. an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg in Zusammenarbeit mit DOW Chemical und “Polykum e. V.” (Fördergemeinschaft für Polymerentwicklung und Kunststofftechnik in Mitteldeutschland).
Die Tagung findet im Auditorium Maximum, Universitätsplatz 1 in Halle (Saale) statt und beginnt am 29. September, 10.00 Uhr. Für die wissenschaftliche Leitung zeichnet Prof. Dr. Goerg H. Michler (Universität Halle) verantwortlich.
Am Nachmittag, 14.30 Uhr, sind alle interessierten Medienvertreter und -vertreterinnen zu einer Pressekonferenz im Audimax (obere Plattform, 1. Etage) herzlich eingeladen.


Read more

Nächste Seite »

Bottom