Top

Der Maulwurf als Chemiker

April 21, 2009 by admin · Leave a Comment 

Mal etwas Lustiges zu Ostern: Der Maulwurf als Chemiker:

Isotopenanalyse, Parma Schinken und Leichen

Oktober 6, 2008 by admin · Leave a Comment 

Wer liebt nicht den leckeren Parmaschinken. Ob Melone am Spiess oder einfach mit Spargel und Sauce Hollandaise.

Doch ist Parmaschinken wirklich  echter Parmaschinken?
Um falsche Herkunftsbeschreibung des Parmaschinken herauzufinden wird die Isoptenanalyse angewandt.

In der Isotopenanalyse wird der Anteil von Isotopen eines chemischen Elementes festgestellt. Die Isotopie wird mit einem Massenspektrometer bestimmt. Die Ergebnisse einer Isotopenmessung werden normalerweise als relativer Unterschied zu einem festen in Promill bestimmt.

Die Isotopenanalyse wird auch oft bei der Identifizierung von Leichen benutzt. Isotope finden sich im menschlichen Körper in unterschiedlicher Konzentration.

Dazu wird auch ein Isotopenprofil erstellt, welches entscheidende Hinweise auf die Herkunft eines Menschen liefert. Unterschiedliche Gewebetypen geben dazu verschiedene Auskuenfte. Haare zum Beispiel koennen Aufschluss ueber die Lebensumstaende von Wochen oder ueber Monate geben.

Obwohl die Isotopenanalyse bewundernswerte Ergebnisse liefert, ist sie noch am Anfang, da die Datenbanken derzeit noch Anfang stehen.

Wer mehr zur Isotopenanalyse lesen moechte, findet gute Informationen hier:

Isotopenuntersuchung

Stabile Isotopenanalyse

Versauerung der Weltmeere

Oktober 2, 2008 by admin · Leave a Comment 

Die Versauerung der Weltmeere durch das Klimagas Kohlendioxid hat einen
unerwarteten Nebeneffekt: Sie macht die Ozeane lauter. Das schreibt
eine Forschergruppe um Keith Hester vom kalifornischen
Monterey-Bay-Aquarium im Fachblatt “Geophysical Research Letters”.
Durch die veränderte Chemie der Meere könnten Schallwellen künftig bis
zu 70 Prozent weiter durchs Wasser tönen als heute.

Read more

Schnellwachsende Bäume als Alternative zum Rohstoffproblem

August 28, 2006 by admin · Leave a Comment 

Ein Baum, der 90 Fuss in sechs Jahren erreicht, koennte eine gute Alternative fuer fossile Energietraeger sein.Forscher der Universitaet Purdue nutzen Kenntnisse der Genetik um
Baeume zu zuechten, die eine kostenguenstige Alternative zum Transportoel darstellen.
Read more

Schnupfenvirus zerstört Melanom

Januar 21, 2004 by admin · Leave a Comment 

Gewöhnliche Erkältungsviren können nach Beobachtung australischer Ärzte Hautkrebszellen töten. Labor- und Tierversuche mit den Coxsackie-Viren seien sehr vielversprechend verlaufen, berichtete Prof. Darren Shafren von der University of Newcastle der australischen Nachrichtenagentur AAP.

Read more

Ménage à trois gegen Tuberkulose

Januar 17, 2004 by admin · Leave a Comment 

Berliner Infektionsbiologen besser: Immunologen entdecken ‘missing link’ bei der Aktivierung von Abwehrzellen gegen Tuberkulose-Erreger

Grün gefärbte Tuberkuloseerreger in einer Fresszelle: Rot sind die Lysosomen, das Verdauungssystem der Zelle, gefärbt. Die gelben Bereiche zeigen, wo sich Bestandteile von Mykobakterien in den Lysosomen treffen. Zusätzlich ist die Zelle noch im Licht zu sehen (Fluoreszenz- und Phasenkontrastmikroskopie).
Read more

Bottom